Jedes zweite Meeting ist unproduktiv, Wissen nicht optimal genutzt

Mindjet und Netviewer haben gemeinsam eine Umfrage zum Thema „Meeting-Kultur“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt. Mehr als 800 Teilnehmer überwiegend Mitglieder der Geschäftsleitung und leitende Angestellte – beantworteten Fragen zur Team- und Projektarbeit in ihren Unternehmen.

Nachfolgender Absatz bringt es auf den Punkt, 61% der Meetings sind nicht effizient. Bei einer Einschränkung auf größere Unternehmen kann man sicherlich noch ein paar Prozentpunkte dazurechnen.

Die Umfrage brachte das zentrale Ergebnis, dass derzeit die meisten Meetings (61%) nicht effizient sind und vor allem in der Informationsweitergabe große Mängel in den Unternehmen zu beanstanden sind. 71% der Befragten sehen enormes Optimierungspotenzial bei der Vorbereitung von Besprechungen. Mehr als die Hälfte (52%) ist davon überzeugt, dass vor allem eine klare Zuordnung von Aufgaben und Verantwortlichkeiten und eine übersichtliche Darstellung komplexer Informationen (46%) ein erster, richtiger Schritt in Richtung einer neuen Meetingkultur wären. 61% der Befragten sehen in der mangelnden Aufbereitung von Fakten sowie ineffizienten Strukturen (57%) Gründe für die Verzögerung interner und externer Abstimmungs- und Entscheidungsprozesse.

Wolfgang Sommergut hat auf seinem Blog noch ein paar Ergänzungen hinzugefügt die laut meinen Erfahrungen recht zutreffend sind. Viele Meetings sind nach meiner Auffassung nicht nur deshalb unproduktiv, weil sie das falsche Tool für eine bestimmte Aufgabe sind. Oft hapert es an der professionellen Organisation einer solchen Zusammenkunft: unvorbereitete Teilnehmer, keine ausgearbeitete Tagesordnung, keine zielgerichtete Moderation und nachträglich – wenn überhaupt – ein lausiges Protokoll.

wissen.jpgWeiters ist durch die Umfrage aufgezeigt worden, dass ein Großteil der Befragten die Wissensübermittlung in Unternehmen bemängelt. In diesem Punkt können bzw. werden Corporate Blogs unterstützend beitragen.

Schreibe einen Kommentar