Notebook Hardware Control

nhc.gifMit Notebook Hardware Control kann man die Hardwarekomponenten von Notebooks mit der Intel Centrino Technologie überwachen und steuern. Zu den Hauptmerkmalen zählen die CPU-Frequenzkontrolle (CPU Speed Control), das dynamische Takten der CPU (Custom Dynamic Switching) und die Reduzierung des Batterieverbrauchs durch Herabsetzen der CPU-Spannungen bzw. der Spannung der ATi-Grafikkarte (ATi-Control).

Ich habe das Tool installiert um den Geräuschpegel des Lüfters und die Temparatur zu reduzieren. Alle die hauptsächlich mit dem Nottebook arbeiten kann ich diese Tool nur Empfehlen.

2 Antworten auf „Notebook Hardware Control“

  1. Ich habe den Kurzbericht zu Notebook Hardware Control gelesen. Da der Lüfter bei meinem Vaio ständig läuft, ist das – nach langer Suche im Web – vielleicht ein Weg, ihn in den Griff zu bekommen. Nun meine Fragen:

    1. Ich weiß nicht, wie ich herausfinden kann, welche Einstellungen ich vornehmen soll (ist ja recht heikel, unwissend damit herumzuspielen).

    2. Wenn ich auf den Reiter „Graphic“ gehe, kann ich überhaupt nichts anklicken?
    Liegt das an der Intel Grafikkarte, die mein Sony hat?

    Vielleicht können Sie mir helfen …denn viele deutschsprachige Kommentare im Web hierzu habe ich nicht gefunden.

    Danke im Voraus
    Ernst

  2. @ Ernst, ja, mit diesem Toole kannst Du deine Probleme in den Griff bekommen. Bei meinem Centrino läuft der CPU Lüfter extrem selten an.

    1. in dem Reiter CPU Speed habe ich die Einstellungen auf „Dynamic switching“ gestellt, mit dieser Einstellung erfolgt die Einstellung der CPU Frequenz durch das Tool. Bei größerer Belastung volle Leistung bei geringerer ca. halben CPU Speed, beim mir 1,6 Ghz oder 600 MHz.

    2. das ist bei mir auch so, sollte bei einem ATI Chipsatz funktionieren.

    Wenn man ständig am arbeiten ist, kann ich Dir das Tool nur empfehlen. Ich habe es seit ca. einem Jahr im Einsatz und es leistet gute Dienste.

Schreibe einen Kommentar