Who is Who

Ich hatte heute einen Anruf von einer gewissen Frau Susanna Hovorka von der Firma “Who is Who”.  In dem Telefonat teilte mir die Frau mit, dass Sie gerne einen Termin vereinbaren möchte um ein Interview mit mir zu machen. Auf mein Nachfragen warum bzw. wie kommen Sie auf mich, kam die Aussage: ich bin ausgewählt worden meine Biografie in der kommenden Ausgabe von “Who is Who” zu veröffentlichen.  Ab diesem Zeitpunkt hörte sich das Thema für mich nicht mehr seriös an.  Um mehr Infos zu erhalten habe ich einen Termin vereinbart mit der Bitte mir vorab weitere Informationen per Mail zu übermitteln.

Innerhalb kürzester Zeit hatte ich nachhfolgende Mail in meinem Posteingang.

Nach einer kurzen Recherche im Internet und einem sehr guten Bericht auf der sueddeutsch.de Homepage hat sich die Unseriösität des Anrufes bestätigt.  Sollte jemand von euch auch von der Firma “Who is Who” kontaktiert werden, einfach ignorieren und nicht weiter darauf eingehen.

Sehr geehrter Herr Redl,

Ich habe heute mit Ihnen Kontakt aufgenommen um einen Interviewtermin
für eine Aufnahme Ihrer Biographie in die 24. Ausgabe des Who is Who in
Österreich zu vereinbaren.

Gerne informieren wir Sie vorab über die wichtigsten Eckpunkte unseres
Unternehmens und unserer Produkte:

Unser Verlagshaus arbeitet seit 1976 an der Herausgabe von
Personenenzyklopädien, die die Biographien von Persönlichkeiten
internationaler, nationaler oder regionaler Bedeutung aus den Bereichen
Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Kunst & Kultur veröffentlichen.

Besondere Leistungen werden in unseren Werken entsprechend honoriert und
für die Nachwelt zugänglich gemacht. In erster Linie sichern die
sorgfältig recherchierten, wertfreien Informationen dem Besitzer einer
Ausgabe von Who is Who in Österreich den im Zeitalter der Globalisierung
entscheidenden Kommunikationsvorteil.

Die in der jeweiligen Landessprache verfassten Personenenzyklopädien
werden in jährlichem bzw. eineinhalbjährlichem Rhythmus in bis dato zehn
mittel- und osteuropäischen Ländern (Österreich, Deutschland, Polen,
Tschechien, Ungarn, Slowakei, Russland, Türkei, Rumänien und
Griechenland) herausgegeben. Sie enthalten die während dieses Zeitraums
neu recherchierten bzw. bis zur Deadline stetig aktualisierten
Biographien der prägendsten Persönlichkeiten des jeweiligen Landes.

Die Aufnahme Ihrer Biographie ist mit keinerlei Kosten verbunden! Ein
eigens dafür ausgebildetes Interviewernetzwerk mit etwa 300 Redakteuren
ermittelt jede Biographie in einem persönlichen Interview um Aktualität
und Seriosität unserer Werke zu garantieren.

Hiermit bestätigen wir den Termin mit unserer  Repräsentantin  Frau xx für Freitag 30.10.2009 um 9.00 Uhr.

Mit freundlichen Grüssen
Redaktion Who is Who in Österreich

Susanna Hovorka
01 891 35 16

5 Gedanken zu „Who is Who

  1. Hi Helmut,

    das ist die MAsche von denen. Die kommen auf ein Interview für 20 min und wollen Dir das Buch who is who für schweres Geld verkaufen.
    Man ködert eben mit der Eitelkeit.

    lg

    Franz

  2. Hallo Helmut,

    mein Kollege hatte ebenso ähnlichen Anruf und Mail erhalten. Zugegeben hatte er im Internet danach nicht recherchiert.
    Interessant ist, dass es nicht nur die Eitelkeit des Kunden angesprochen wird. Auch das Internet trägt dazu bei, dass eine eigene öffentliche Biographie (wie eine Internetseite, ein Blog)für jeden möglich ist. Daher nicht jeder wird vielleicht skeptisch so schnell.

    Beste Grüße
    Peter

  3. Hallo helmut,
    du mußt sehr viel zeit haben um sowas ins internet zu stellen und eine firma in den dreck zu ziehen.du hast wahrscheinlich den sinn von dem buch nicht verstanden,es liegt ja an dir ob du eine veröffentlichung deiner persönlichkeit möchtest.es ist sehr gut das du das nicht gemacht hast denn ich denke Who is Who kann auf solche leute wie dich gerne verzichten .und kaufen mußt du ja nichts es gibt aber viele dinge die man bei who is who kaufen kann wenn man möchte.das du einem betrieb und der angestellten damit schadest an das denkst du nicht.ich finde es ist eine tolle sache was who is who macht und ich wünsche dem team weiter viel erfolg natürlich ohne solche menschen wie dich.

    liebe grüße lisa

  4. Super Kommentar, Lisa!
    Wenn die einzige Rechtfertigung dieses Verkauf-Nepps ist, dass Menschen damit Geld verdienen, sind ja auch andere “Drücker”-Geschäfte völlig legitim, oder? Irgendein Job wird ja immer gesichert…

    Hatte gerade auch einen Anruf: Bloss die Finger davon lassen. Sämtliche Fragen zur Datenkontrolle und -sicherheit konnten nicht beantwortet werden.
    Das Buch wird kein Mensch jemals in die Hand nehmen (abgesehen von den eitlen Käufern selbst).

  5. Kinder Kinder, wozu die Aufregung.

    Ich steh auch drin und bin “ein bisschen” stolz darauf.
    Aber ich habe meine Eitelkeit NICHT teuer bezahlt, sondern nur eine kleine coole Urkunde bestellt.

    ich habe das Interview zwar auch als kurz, aber bedeutend länger als erwartet empfunden. Und in keiner Minute machte die Dame Druck etwas kaufen zu müssen. War alles total easy

    Wenn ich NICHTS gekauft hätte, wäre meine Bio dennoch erschienen. Ist doch nicht schlecht.

    Und weil heute Valentinstag ist, habe ich meiner Angebeteten sogar einen Stern mit Ihrem Namen gekauft. Gibt es als Who is Who Mitglied auch zu erstehen. Kostet nicht viel und bringt “Mann” vieeeeele Plus- (und Kuss-)punkte bei seiner Angebeteten ;-))))

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>