Smartphone für ältere Menschen „Seniorenhandy“

In den letzten Wochen habe ich mich mit dem Thema Smartphone für ältere Menschen (Senioren) auseinandergesetzt, da ich aktuell eine Lösung für meine Eltern (75 und 71 Jahre) suchte. Durch intensive Recherchen und einigen Tests habe ich das ideale Setup für Senioren herausgefunden und bei meinen Eltern umgesetzt. Nach den ersten Tagen im täglichen Einsatz und den Rückmeldungen sind beide sehr begeistert und kommen sehr gut damit zurecht.

20160102_125403Beide hatten ein älteres Tastentelefon, meine Mutter hatte ein Nokia 3110 und mein Vater ein Doro PhoneEasy 510. Beide Tastentelefone sind für Senioren geeignet aber doch ein bisschen zu klein beim ablesen am Display und bei der Bedienung der Tasten. Weiters hatten wir – besser gesagt ich – immer das Thema neue Kontakte hinzuzufügen oder bestehende zu aktualisieren was bei beiden nicht gerade Benutzerfreundlich für ältere Personen gelöst ist. Dieser Punkt war einer den ich mit der neuen Lösung vereinfachen wollte. Das Smartphone meiner Mutter sollte auch passable Fotos machen können und wenn möglich die Kompaktkamera ersetzen. Für meinen Vater sollte es ein robustes Outdoor Smartphone sein.

Spezielle Seniorenhandys mit eigener Hardware und Software waren am beginn meiner Recherche eine Option, aber Aufgrund des Preises und der geschlossenen und unflexiblen Systeme habe ich mich für Android-Smartphones entschieden.

Preis Leistung war mir auch wichtig, es musste kein neues Flaggschiff Smartphone sein, es reicht auch ein gebrauchtes. Als Limit habe ich mir so um die € 200,- pro Smartphone gesetzt.

Für meine Mutter ist es ein Sony Xperia Z3 compact das eine sehr gute Kamera hat und für meinen Vater das Samsung Galaxy Xcover3 Outdoor Smartphone geworden. Das Sony bekommt man gebraucht so um die € 200,- (Neupreis € 360,-) und das Samsung um die € 130,- (Neupreis € 180,-).

Als Benutzeroberfläche (Launcher) gibt es für ältere Mensche den BIG-Launcher ( € 10,-) der über Android eine sehr übersichtliche mit großen Icons bedienbare Oberfläche legt. Weiters habe ich die Standard Android Tastatur durch Big Buttons Keyboard Tastatur ersetzt.

Beide Smartphones haben das gleiche Google-Konto somit haben meine Eltern endlich eine Vereinfachung für das pflegen der Kontakte gefunden, die nun übersichtlich am Computer erfolgen kann.

Für die Fotos habe ich zusätzlich am Xperia OneDrive installiert, somit habe wir das umständliche überspielen der Fotos vom Smartphone auch gleich automatisiert. Durch die OneDrive app werden die Bilder sobald das WLAN verfügbar ist automatisch in einen Ordner in OneDrive abgespeichert, über den Computer kann direkt auf den Ordner für die weitere Bearbeitung und Sortierung zugegriffen werden.

Schreibe einen Kommentar