Renditedreieck: Aktien lohnen sich langfristig

Noch immer gilt die Anlage in Aktien oder ETFs für viele Österreicher und Deutsche als zu risikobehaftet und schwankungsreich. Doch wenn man sich das vom Deutschen Aktieninstitut (DAI) veröffentlichte Renditedreieck anschaut, wird regelmäßig das gegenteil Bewiesen.

Renditedreieck DAX (2015)
Renditedreieck EuroStoxx (2015)

Die Renditedreiecke des Deutschen Aktieninstituts für den DAX und den EURO STOXX gehören seit langem zu unserem Standardrepertoire. Sie stoßen nicht nur auf große Nachfrage bei Anlegern und Medienvertretern, sondern werden auch in der Wertpapierberatung vieler Banken und Finanzdienstleister verwendet.

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte. Das Renditedreieck für den Euroraum visualisiert die Renditeentwicklung des EURO STOXX 50 und damit der Standardaktien der Eurozone seit 1986.

Die Renditedreiecke des Deutschen Aktieninstituts untermauern unsere grundsätzliche Empfehlung für die Aktienanlage: Mit breiter Streuung und langfristigem Anlagehorizont bietet die Aktienanlage überlegene Renditechancen, und die Risiken kurzfristiger Kursschwankungen lassen sich beherrschen. Aktien oder Aktienfonds sollten aus unserer Sicht – natürlich in Abhängigkeit von der persönlichen Lebenssituation – ein fester Bestandteil der Vermögensbildung und Altersvorsorgestrategie sein.

snip_20160207095552

Schreibe einen Kommentar